Corona

Wer hilft uns die Spreewälder Gurke zu retten?

Wir benötigen ab April tatkräftige, motivierte und körperlich fitte, helfende Hände.
weiterlesen

 

 

Zur Gesunderhaltung der Böden durch eine abwechslungsreiche Fruchtfolge bauen wir neben den unterschiedlichen Gemüsesarten, auch verschiedene Getreide wie Weizen, Roggen und Mais an.

Typisch für die Spreewaldregion ist auch der Anbau von Öllein mit dem wir 2013 begonnen haben. Seine Samen werden nach der Ernte im September zur Weiterverarbeitung zu Leinöl in eine Ölmühle gebracht.

QS-GAP/GLOBAL-GAP ist eine Zertifizierung in den Bereichen Obst, Gemüse und Kartoffeln. QS-GAP-zertifizierte Erzeuger erfüllen automatisch auch die Anforderungen von GLOBALGAP und umgekehrt.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok