Die Schälgurkenaufbereitung funktioniert etwas anders, aber auch hier werden neben den Maschinen viele Hände gebraucht. Die frisch geernteten Schälgurken werden vom Hänger in eine Auffangwanne gekippt und von dort aus in ein großes Becken mit Wasser befördert. Dort werden die Gurken von einigen Mitarbeitern sortiert. Die sehr geraden Gurken kommen in eine Maschine, die sie automatisch schält. Die krummen Gurken werden mit der Hand geschält. Zerbrochene Gurken werden aussortiert. Nachdem die Ware geschält und entkernt wurde, kommt sie in Großkisten und wird bis zur Auslieferung im Kühlhaus gelagert.

QS-GAP/GLOBAL-GAP ist eine Zertifizierung in den Bereichen Obst, Gemüse und Kartoffeln. QS-GAP-zertifizierte Erzeuger erfüllen automatisch auch die Anforderungen von GLOBALGAP und umgekehrt.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok